Skip to main content
Read about

Bewegungskrankheit

·
Tooltip Icon.
Last updated June 11, 2022

Quiz zur Reisekrankheit

Nehmen Sie an einem Quiz teil, um herauszufinden, was Ihre Reisekrankheit verursacht.

Quiz zur Reisekrankheit

Nehmen Sie an einem Quiz teil, um herauszufinden, was Ihre Reisekrankheit verursacht.

Nehmen Sie am Quiz zur Reisekrankheit teil

Was ist Reisekrankheit?

Unter Reisekrankheit versteht man das Gefühl, dass man sich dreht, fällt oder sich bewegt, obwohl man es nicht tut. Dies kann passieren, wenn Sie im Auto, Zug, Boot oder Flugzeug reisen. Es verursacht typischerweise Übelkeit und möglicherweise Erbrechen, Schwindel oder Kopfschmerzen.

Ihr Gehirn nutzt Ihr Sehvermögen, Ihre Innenohren und Ihre Körperhaltung, um das Gleichgewicht zu überwachen. Deine Augen sagen dir, ob du aufrecht bist. Ihr Innenohr erkennt, ob Sie sich neigen oder drehen. Und Ihre Nerven spüren die Position Ihres Körpers. Bei der Reisekrankheit wird mindestens einer dieser Sinne vom Gehirn falsch interpretiert und es kommt zu Übelkeit.

Behandlung von Reisekrankheit

Die beste Behandlung besteht darin, sich von der Bewegung fernzuhalten. Wenn dies nicht möglich ist, helfen Sie Ihrem Gehirn, diese Signale richtig zu interpretieren.

Möglicherweise können Sie Übelkeit vermeiden, indem Sie während der Bewegung auf einen festen Gegenstand oder Bereich starren. Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Sitzen an Orten, die die Reisekrankheit verschlimmern können. Dazu gehören die unteren Decks eines Bootes, das Rückwärtsfahren in einem Zug, das Sitzen auf dem Rücksitz eines Autos und das Sitzen im hinteren Teil eines Flugzeugs. Vermeiden Sie im Auto das Lesen und Schauen auf Bildschirme und versuchen Sie, auf dem Vordersitz zu sitzen. Schauen Sie auf einem Boot zum Horizont statt auf das Wasser oder gehen Sie auf die oberen Decks.

Sie können mit einem Arzt darüber sprechen, wie Sie die Reisekrankheit stoppen können. Zu den Medikamenten gegen Reisekrankheit gehören Antihistaminika wie Dimenhydrinat (Dramamine), Scopolamin, Meclizin (Antivert) und Promethazin (Phenergan). Sie sollten nur für kurze Zeiträume (z. B. eine Flug- oder Bootsfahrt) verwendet werden, da sie Schläfrigkeit verursachen können.

Wenn Sie wissen, dass bei Ihnen das Risiko einer Reisekrankheit besteht, versuchen Sie, ein bis zwei Stunden vor Reiseantritt Medikamente einzunehmen. Möglicherweise müssen Sie auch die Dosierung wiederholen.

Langfristige, nicht medikamentöse Therapien können sehr wirksam sein, etwa kognitive Verhaltenstherapie und Atemübungen. Manche Menschen finden Erleichterung, wenn sie auf Reisen Akupressur-Armbänder und -Armbänder tragen.

Ready to treat your motion sickness?

We show you only the best treatments for your condition and symptoms—all vetted by our medical team. And when you’re not sure what’s wrong, Buoy can guide you in the right direction.See all treatment options
Illustration of two people discussing treatment.
Share your story
Once your story receives approval from our editors, it will exist on Buoy as a helpful resource for others who may experience something similar.
The stories shared below are not written by Buoy employees. Buoy does not endorse any of the information in these stories. Whenever you have questions or concerns about a medical condition, you should always contact your doctor or a healthcare provider.
Dr. Rothschild has been a faculty member at Brigham and Women’s Hospital where he is an Associate Professor of Medicine at Harvard Medical School. He currently practices as a hospitalist at Newton Wellesley Hospital. In 1978, Dr. Rothschild received his MD at the Medical College of Wisconsin and trained in internal medicine followed by a fellowship in critical care medicine. He also received an MP...
Read full bio

Was this article helpful?

Tooltip Icon.